Thomas Voß gewinnt in Neustadt-Dosse internationale Prüfung am Freitag

Siegesritt Mathias Norheden Johansen
7. Januar 2017
Siegesritt Jennifer Fogh Pedersen
7. Januar 2017
Alle anzeigen

Thomas Voß gewinnt in Neustadt-Dosse internationale Prüfung am Freitag

(Neustadt-Dosse) Neustadt-Dosse ist auch im Jahr 2017 ein gute Adresse für die Springreiter aus Schleswig-Holstein: Thomas Voß aus Schülp vor den Toren Neumünsters hat bei der 17. Auflage des internationalen Springfestivals in Brandenburgs Pferdemetropole die erste Prüfung der großen Tour gewonnen. Mit Wat nu, einer elfjährigen Braunen von Cormint x Exorbitant verwies er die Konkurrenz auf die Plätze. “Ich bin dankbar, dass Neustadt als internationales Turnier wieder auf dem Plan steht – das Turnier ist hervorragend geeignet, um die Pferde für das neue Jahr in Gang zu bringen.” Der zweite Platz in der Prüfung ging an den dänischen Nationenpreisreiter Sören Pedersen auf Tailormade Carina.

Ihren großen Auftritt hatten am Freitag die Youngsters beim CSI Neustadt-Dosse international horseshow. Im Preis der B+S Landtechnik wurde in zwei Abteilungen geritten. Bei den siebenjährigen Pferden siegte Andreas Knippling mit Captain Carlos fehlerfrei in 54,07 Sekunden; bei den achtjährigen ging der Sieg nach Dänemark: Mathias Norheden Johansen siegte mit Conrisiko in 50,96 Sekunden.

Im Preis der Dres.-Neubert-Familienstiftung bekam die Jugend ihre Chance zu einem Start bei einem internationalen Top-Turnier im Rahmen der LPBB JUGEND-TOUR der ostdeutschen Landesverbände, gefördert durch den Landesverband Pferdesport Berlin-Brandenburg. Siegerin wurde Saskia Ohrmund vom Reit- und Fahrverein Neustadt und sorgte damit für den Erfolg einer Lokalmatadorin beim Turnier: mit Tabita 5 siegte sie in 52,08 Sekunden. Der zweite Platz ging nach Mecklenburg-Vorpommern an Christin Wascher und Sweet Peppina, die damit deutlich macht, dass der gute mecklenburger Reitername “Wascher” auch in einer nächsten Generation durchstarten wird.

Zufrieden mit dem Freitag war auch Veranstalter Herbert Ulonska: “Wir können sportlich dort anschliessen, wo wir vor zwei Jahren aufgehört haben – die kleine Pause motivierte neue Kräfte in Allen, die bei dem Turnier mitwirken. Es macht Spass, dieses Turnier zu veranstalten.”

Höhepunkt am Sonnabend ist der Preis der Deutschen Kreditbank AG ab 14.30 Uhr, das klassische Championat beim CSI Neustadt-Dosse. Diese Prüfung wird auch bei RBB Online live im Internet gezeigt. Und auch der Große Preis von Lübzer+Hengststation Maas J. Hell wird dort am Sonntag ab 14.30 Uhr übertragen.

Weiter Informationen finden Sie digital – zum Beispiel im Internet: www.csi-neustadt-dosse.de ! Oder bei Facebook: https://www.facebook.com/csi.neustadt.dosse !