CSI Neustadt-Dosse – Dänemark, Deutschland, Niederlande und Japan nennen als erste

CSI Neustadt-Dosse – Schwungvoll ins WM-Jahr 2018
1. Dezember 2017
CSI Neustadt-Dosse – Full-Speed ins neue Jahr
27. Dezember 2017
Alle anzeigen

CSI Neustadt-Dosse – Dänemark, Deutschland, Niederlande und Japan nennen als erste

(Neustadt-Dosse) Reiterinnen und Reiter aus rund 12 Nationen werden beim CSI Neustadt-Dosse vom 10. – 14. Januar 2018 erwartet und manche beeilten sich besonders mit der Anmeldung. Der Däne Sören Pedersen etwa, der seit Jahren in Niedersachsen lebt und zu den Dauergästen des CSI zählt, ebenso wie der Niederländer Piet Raijmakers jun. oder Deutschlands Aktivensprecher Mario Stevens aus Molbergen.
Es wird spannend in der Graf von Lindenau-Halle, denn bislang hat sich ein qualitativ ausgeglichenes Feld von Teilnehmern angemeldet. Stevens glänzte bereits im Großen Preis ebenso wie im Preis der Deutschen Kreditbank AG und trifft auf seinen Kollegen Holger Wulschner (Passin). Auch Wulschner konnte bereits in den beiden Weltranglistenspringen brillieren. Mit Andreas Kreuzer (Herford) und Christian Hess (Radesforde) kommen der Deutsche Meister und der Vizemeister 2016 nach Neustadt-Dosse.


Janne Friederike Meyer-Zimmermann aus Hamburg ist eine der deutschen Top-Amazonen im Springsport und stets gern gesehener Gast bei Brandenburgs einzigem internationalen Turnier und letzteres gilt ebenso für den Bremer Hergen Forkert und Thomas Kleis aus Gadebusch. Ein Wiedersehen mit der Graf von Lindenau-Halle feiert auch Takashi Shibayama Haase mit halle und Zuschauern. Der für Japan startende Wahö-Schleswig-Holsteiner lebt seit seinem 12. Lebensjahr in Norddeutschland und ist seit Dezember 2017 neuer Chefbereiter der Hengststation Maas J. Hell, die Turnierveranstalter Herbert Ulonska gehört.